Viktor Philippi Kritik - Gesund werden mit System

Bioinformationstherapie

Ein Buch für die Gesundheit von Viktor Philippi - Buchautor

Viktor Philippi

Viktor Philippi

Viktor Philippi wurde 1952 in Kasachstan geboren. Seit 1992 lebt er mit seiner Familie in Deutschland. Bedingt durch eigene Krankheitserfahrungen in der Kindheit widmete er sich sehr zeitig dem Thema Gesundheit ...

weiter lesen ››

Informationen zur Forschungsarbeit von Viktor Philippi

Forschungsarbeit von Viktor Philippi

Eine wirkungsvolle Methode in die Welt zu bringen, die dabei helfen kann, die eigene Gesundheit ganzheitlich zu stärken und zu erhalten und die zudem jeder erlernen kann, ist eine beeindruckende Leistung.

Menschen, die die Biomeditation, das Herzstück der Bioinformationstherapie, ausprobierten, erlebten sehr oft eine deutliche Besserungen ihrer Beschwerden. Diese positiven Entwicklungen sind nach dem heutigen Stand der Wissenschaft unerklärlich. Nicht selten veränderte sich bei einigen Klienten der schulmedizinische Status von „austherapiert“ auf „genesen“. Darüber legen unzählige Erfahrungsberichte Zeugnis ab.

Und dennoch, die dokumentierten positiven Veränderungen sowie das reichhaltige Erfahrungswissen über die Zusammenhänge zwischen Denken und Gesundheit reichen nicht aus, um die Biomeditation offiziell anzuerkennen. Wenn man so wie Viktor Philippi bestrebt ist, vielen Menschen mit dieser einfach anwendbaren Methode helfen zu wollen, bleibt nur eine Möglichkeit. Man beginnt selbst, im Rahmen der eigenen Möglichkeiten, wissenschaftlich fundiert zu forschen. Seit Jahren initiiert er Probandenstudien zum Nachweis der Wirksamkeit der Biomeditation. Dabei wird er von Ärzten unterstützt, die seine Methode erfolgreich in ihren Praxen anwenden.

Erste Ergebnisse einer groß angelegten und ärztlich betreuten Probandenstudie wurden im Jahr 2010 veröffentlicht. In seinem Vorwort fasst Dr. med. Heinz Möller die Ergebnisse kurz zusammen. „(…) Die Besserungsraten reichen je nach Beschwerdethema von 48 bis 84 Prozent. Die Signifikanz dieser Ergebnisse ist 100-mal höher, als es in Studien gefordert wird, die zur Zulassung von Arzneimitteln führen. Die Pharmaindustrie wäre also glücklich mit so einem Resultat. Ich finde, diese positiven Ergebnisse sollten Anlass für weitere Untersuchungen der Biomeditation sein. In Anbetracht der katastrophalen Lage der gesetzlichen Krankenversicherung ist die Bioenergie mehr als ein Silberstreif am Horizont. (…)“

Mehr Informationen zu aktuellen Probandenstudien finden Sie unter www.probandenstudie.de oder www.theomedizin-kongress.de

400 Seiten, gebunden

1. Auflage 2012

ISBN: 978-3-00-038587-2